Taizé-Andacht

Taizé heißt vor allem: Singen.
... heißt: Meditatives Singen der Liedrufe aus Taizé, die ihre Kraft in der vielmaligen Wiederholung entfalten. 

Taizé heißt auch: Hören auf Worte der Bibel.
… heißt: Schweigen und das Gehörte zu sich sprechen lassen.

Und Taizé heißt: Beten.
... Die Welt, die große und meine kleine, ins Gebet nehmen.

Taizé-Andacht heißt: Gemeinschaft erfahren, Gott in Gemeinschaft erfahren und sich daraus Ermutigung, Stärkung und Freude für den Alltag schenken lassen.

Die Taizé-Andachten unserer Gemeinde finden einmal im Monat mittwochs um 18.00 Uhr in der Dorfkirche statt.


Die nächsten Termine in 2024:
15. Mai
05. Juni
03. Juli
07. August
04. September
16. Oktober
06. November
04. Dezember

Hier zur offiziellen Webseite von Taizé: http://www.taize.fr/de_rubrique343.html 

Ökumenische Klimagebete

 

Die Ökumenische Initiative Lichterfelde-West, getragen von den Gemeinden Johannes, Paulus, Petrus-Giesensdorf, St. Michael, Johann Sebastian Bach, Eben-Ezer sowie Heilige Familie, lädt ein zu regelmäßigen Klimagebeten.

Sie finden an jedem zweiten und vierten Mittwoch um 18.00, im Wechsel in Präsenz und online statt. 

"Die Bedrohung der Schöpfung ist inzwischen so groß, der Widerspruch zwischen dem, was der Schöpfung tagtäglich widerfährt und unserem Schöpfungsbekenntnis so eklatant, dass man fragen kann, ob die Problematik der menschengemachten Erderwärmung (oder allgemeiner: der Schöpfungszerstörung im Anthropozän) nicht bereits zum „Bekenntnisfall“ geworden ist." 
Michael Börger und Wolfram Helmert

Gemeindeadressen:
Eben-Ezer: Celsiusstraße 48, 12207 Berlin
Heilige Familie: Kornmesserstraße 2, 12205 Berlin 
Johannes: Johanneskirchplatz 4, 12205 Berlin
Petrus-Giesensdorf: Oberhofer Platz, 12209 Berlin 
St. Michael: Königstraße 43, 14109 Berlin

 

Für Rückfragen schreiben Sie bitte eine E-Mail an oekumenische-initiative(at)ev-johannes.de oder rufen Sie unter der Nummer 0160-8067673 (Michael Börgers) an.